Lotterien

Im Glücksspielstaatsvertrag ist das staatliche Monopol für Lotterien geregelt. Das Monopol soll nicht nur wirksam das Entstehen von Wettsucht verhindern, sondern auch den Jugend- und Spielerschutz gewährleisten. Der 1. GlüÄndStV gibt pro Person und Monat eine Grenze von 1.000,- Euro vor.  

Selbst wenn das Gefährdungspotential von Lotterien im Gegensatz zu anderen Glücksspielarten geringer ist, kann man auch bei Lotterien ein problematisches Spielverhalten entwickeln. So gibt es gefährliche Lotterieprodukte wie die tägliche Lotterie KENO oder auch Rubbellose.

Um im Internet Lotto spielen zu können, muss man sich in einer Lotto-Annahmestelle unter der Vorlage des Personalausweises registrieren lassen. Erwachsene sollten daher immer ihr Passwort geheim halten, damit Minderjährige nicht die Registrierung der Eltern oder der volljährigen Geschwister nutzen. Eine grundsätzliche Kontrolle ist beim Internet Lotto nicht gegeben. Internet-Teilnahmebedingungen LOTTO Mecklenburg-Vorpommern.

Unter Lotterien fallen LOTTO 6aus49, Eurojackpot, GlücksSpirale, KENO, BINGO, TOTO und Sofortlotterien.

Lotto 6aus49

Die Ziehungen finden zweimal in der Woche statt (Samstag und Mittwoch).

Spieleinsatz:
Der Spieleinsatz für ein Spiel beträgt 1,00 Euro je Tipp und Ziehung. Der Spieleinsatz für Systeme entspricht der dem jeweiligen System zugeordneten Anzahl Einzel-Tipps. Er ist in der Systembroschüre für jedes System aufgeführt. Der höchstmögliche Einsatz für Systemtipps ist auf 1.500,- Euro pro Spielauftrag (ohne Bearbeitungsgebühr) festgelegt.

Eurojackpot

Beim Eurojackpot gilt es 5 Gewinnzahlen aus dem Zahlenkreis von 1 bis 50 und 2 Gewinnzahlen aus dem Zahlenkreis von 1 bis 10 vorherzusagen. Die Spielformel lautet damit: 5 aus 50 und 2 aus 10.

Spieleinsatz:
Der Spieleinsatz für einen Tipp/Ziehung beträgt 2,00 Euro zzgl. einer Bearbeitungsgebühr pro Spielschein.

GlücksSpirale

Jedes Los der GlücksSpirale weist eine 7-stellige Losnummer auf. Nach dem Prinzip der Endziffernlotterie werden ein- bis siebenstellige Gewinnzahlen ermittelt, die mit den entsprechenden Endziffern der Losnummer in richtiger Reihenfolge übereinstimmen müssen. Besonders bekannt ist die GlücksSpirale als Rentenlotterie. Denn im obersten Rang verlost die Lotterie eine Sofortrente von 7.500,- Euro monatlich - ein Leben lang.

Spieleinsatz:
Der Lospreis beträgt 5,00 Euro zzgl. einer Bearbeitungsgebühr.

KENO

Keno ist eine Form der Lotterie, bei der der Spielende aus 70 Zahlen 2 bis 10 mögliche Gewinnzahlen bestimmen kann. Auf dem Spielschein kann angekreuzt werden, an wie vielen Ziehungen der Spielende teilnehmen möchte.

Spieleinsatz:
Der Spieleinsatz ist variabel und liegt zwischen 1, 2, 5 und 10 Euro für eine Tippreihe zzgl. einer Bearbeitungsgebühr pro Spielauftrag.

BINGO!

Jeden Sonntag ab 17 Uhr heißt es im NDR Fernsehen: BINGO-Zeit!Das BINGO-Spielfeld besteht aus einer Matrix von 5 x 5 Zahlen, die aus dem Zahlenkreis von 1 - 75 bestehen. Wöchentlich werden 22 Gewinnzahlen ermittelt. BINGO bedeutet, fünf Zahlen stimmen in waagerechter, senkrechter oder diagonaler Reihe mit den ermittelten Gewinnzahlen überein.

Spieleinsatz:
Der Lospreis beträgt 3,00 Euro pro Ziehung zzgl. einer Bearbeitungsgebühr.

TOTO 6aus4

Die TOTO-Auswahlwette 6aus45 lässt die Spielenden aus 45 Fußballpartien sechs Spielpaarungen wählen, die nach Meinung der Spielenden unentschieden ausgehen könnten. Bei der 13er Ergebniswette muss bei 13 Spielpaarungen getippt werden, wie diese ausgehen könnten (ob Heimsieg, Gästesieg oder unentschieden)

Spieleinsatz:
Der Spieleinsatz beträgt je Tipp 0,65 Euro zzgl. einer Bearbeitungsgebühr pro Spielauftrag.

Sofortlotterie

Sofortlotterien haben ihren Namen aufgrund ihres schnellen Spiels. Dahinter verbergen sich Lose zum Aufreißen oder Aufrubbeln. Das Besondere daran: der Spieler erfährt sofort, ob er gewonnen oder verloren hat. Auch Rubbellose dürfen nur an Spielteilnehmer über 18 Jahren verkauft werden. Sie sind daher als Geschenke für Kinder ungeeignet.