Glücksspielstaatsvertragsausführungsgesetz M-V

Staatsvertrag zum Glücksspielwesen in Deutschland

  • Staatsvertrag zur Neuregulierung des Glücksspielwesens in Deutschland
    (Glücksspielstaatsvertrag 2021 – GlüStV 2021)1
    Vom 29. Oktober 2020
    Mehr Informationen finden Sie hier.

Verordnung zur Ausgestaltung der Übergangsregelung für Verbundspielhallen (VerbSphVO M-V) GS Meckl.-Vorp. Gl. Nr. 2186 - 29 - 1 - HIER

Verordnung zur Begrenzung der Annahmestellen nach dem Glücksspielstaatsvertrag

  • (GlüAstVO M-V)
    Vom 10. Juni 2009
    Mehr Informationen finden Sie HIER

Gemeinsame Glücksspielbehörde der Länder 

Die staatliche Aufsicht und Kontrolle länder­über­grei­fen­der Glücks­spiel­an­ge­bote im Internet haben die Länder der Ge­mein­samen Glücks­spiel­behörde der Länder (GGL) übertragen. Die Anstalt des öffentlichen Rechts hat ihren Sitz in Halle (Saale.
Zentrale Aufgabe der GGL ist es, ab 1.1.2023 den deutschen Online-Glücks­spiel­markt zu regulieren, in dem sie län­der­über­greifen­de Glücks­spiel­an­ge­bote im Internet prüft und genehmigt und dafür sorgt, dass die erlaubten Glücks­spiel­an­bieter die Regeln zum Schutz der Spieler vor Spielsucht und Mani­pula­tion einhalten.
https://www.gluecksspiel-behoerde.de